BV11f-banner2

HISTORIE

- Broadway und Diktatur -

Zwischen den Weltkriegen war die Gundorfer Straße Schauplatz etlicher Arbeiter- Demonstrationen. Ihre pulsierende Entwicklung mit drei Kinos sowie zahlreichen Gasthöfen und Kneipen brachte der Magistrale den Namen „Broadway“ ein.

Unter der kommunistischen Diktatur verfielen die historischen Quar-tiere entlang der Georg-Schwarz-Straße zunehmend. Enteignungen und die anschließende „Komplexsanierung“ in den 1970er Jahren sicherten die gründerzeitliche Substanz des heutigen Brunnenviertels. Seinerzeit wurden Hinterhäuser und Schuppen abtragen und erstmals begrünte Höfe für die Anwohner geschaffen.

< zurück  |  weiter >

BV12d-a

Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

BV12d-bQuelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

BV12d-c

Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig